Programmübersicht

Wissenschaftliches Programm
(Änderungen vorbehalten)

Freitag, 15. September 2017

13.30 Uhr-15.00 Uhr

Postersession I - Frührehabilitation, Assessments, Spezielle Krankheitsbilder
Vorsitz: Uwe Lange (Bad Nauheim), Anton Wicker (Salzburg)

P01 - Ganzkörperkältetherapie (GKKT) bei Fibromyalgie-Syndrom (FMS)
Johanna Becker (Bad Nauheim), G. Dischereit, U. Lange

P02 - Einfluss eines 1x wöchentlichen spezifischen Osteoporose-Trainings auf Sturzparameter, Knochendichte, Plasma-Myostatin-Spiegel und Knochenbiomarker – eine 2-jährige Prospektivstudie
Uwe Lange (Bad Nauheim), G. Dischereit

P03 - Additive serielle Ganzkörperkältetherapie (sGKKT) im Rahmen einer multimodalen rheumatologischen Komplextherapie reduziert Schmerzen bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen
Uwe Lange (Bad Nauheim), G. Dischereit

P04 - Normalisierung der Schlafdauer bei Brustkrebspatientinnen mit Cancer-related Fatigue – Ergebnisse der CRF-2-Studie
Augustina Glinz (Berlin), R. Zerm, D. Pranga, C. Heckmann, M. Reif, F. tenBrink, C. Bartsch, A. Büssing, C. Gutenbrunner, M. Kröz

P05 - Mikrostromtherapie bei Gonarthrose - Eine prospektive, randomisiert-kontrollierte doppelblinde Pilotstudie
Alexander Glogaza (München), M. Weigl

P06 - Bewegungstherapeutisches Behandlungskonzept  für Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit (pAVK)
Monique Benkenstein (Jena), M. Nisser, M. Frohberg, S. Derlien

P 07 - Feedback-assistiertes Gangtraining und dessen Auswirkung auf die Gehgeschwindigkeit akutgeriatrischer Patienten
Maria Nisser (Jena), S. Derlien, A. Kwetkat, U. Smolenski

P08 - Auswirkungen einer kinesiologischen Tapeanlage auf die Standstabilität
auf dem Posturomed
Tim Wegerhoff (Jena), N. Best , B. Bocker B, U. Smolenski

P09 - Evaluation der Standstabilität und Schwierigkeitsgrade auf dem Posturomed
mit definierten Auslenkimpulsen
Tim Wegerhoff (Jena), N. Best , B. Bocker B, U. Smolenski

P10 - ESWT bei Pseudarthrose - Case report
Savu Manea (Bad Füssing), H. Mir, J. Vollmer, A. Krückhans

P11 - Einfluss des GeriNeTrainer-Programms bei multimorbiden, älteren PatientInnen, rekrutiert aus Praxen mit geriatrischem Schwerpunkt
Claudia Winkelmann (Heidenheim), K. Zimmer, C. Wilke, L. Kasprick

 

15.30 Uhr-17.00 Uhr

Berufspolitischer Nachmittag (gestaltet durch den Berufsverband)
Vorsitz: Angela Deventer (Hamburg), Jörg Heinze (Geesthacht)

Neuer EBM: Unser Vorschlag für die KBV
Erdmute Pioch (Birkenwerder)

Neue GOÄ: Sachstand Sommer 2017
Angela Deventer (Hamburg)

Neue WBO: Sachstand Sommer 2017
Jörg Heinze (Geesthacht)

 

17.30 Uhr-18.00 Uhr

Kongresseröffnung

 

18.00 Uhr-19.30 Uhr

Qualitätsmanagement und Evidenzbasierung - auch in der Rehabilitation?
Vorsitz  Jean-Jacques Glaesener (Hamburg), Ulrich Smolenski (Jena)

Qualitätsmanagement in der Rehabilitation - Erfahrungen mit einem spezifischen Qualitäts-Audit in der Schweiz
Hans-Peter Gmünder (Nottwil)

Evidenzbasierte Medizin: Möglichkeiten und Grenzen, wie geht die Sportmedizin damit um?
Helge Riepenhof (Hamburg)

Professionelle ICF-Reha im Dschungel von QM und EBM
Volker Liefring (Sommerfeld)

 

Samstag, 16. September 2017

09.00 Uhr-10.30 Uhr

Update Osteoporose
Vorsitz  Susanne R. Schwarzkopf (Nürnberg), Uwe Lange (Bad Nauheim)

Medikamentöse Therapien zur Behandlung der Osteoporose
Uwe Lange (Bad Nauheim)

Welche rehabilitativen Möglichkeiten gibt es bei der Osteoporose?
Stefan Middeldorf (Bad Staffelstein)

OP-Möglichkeiten / minimalinversive Verfahren
Ulrich Illgner (Koblenz)

Körperliches Training und niedrig-traumatische Fraktur
Wolfgang Kemmler (Erlangen)

 

Das Junge Forum: PRM im Jahre 2030 – Zukunftsperspektiven
Vorsitz: Alexander Glogaza (München), Christina Lemhöfer (Prien am Chiemsee)

Rehabilitation 2030 - Wie wichtig sind wir und wie wichtig werden wir sein?
Christoph Korallus (Hannover)

Technologische Innovationen in der Rehabilitation
Andreas Lorenz (München)

Die Zukunft der Prothetik und Orthetik
Bernhard Graimann (Duderstadt)

Junges Forum – gestern, heute und morgen
Christina Lemhöfer (Prien am Chiemsee),  Alexander Glogaza (München)

 

11.00 Uhr-12.30 Uhr

Immobilisation und ihre Folgen
Vorsitz: Anett Reißhauer (Berlin), Michael N. Berliner (Berlin)

Immobilisation – Folgen für die Muskulatur – erste Erfahrungen aus der Weltraummedizin
Dieter Blottner (Berlin)

Immobilisation und ihre Folgen - Bedeutung der Immobilisation im Akutkrankenhaus
Anett Reißhauer (Berlin)

Frailty und Stürze
Michael N. Berliner (Berlin)

 

Postersession II - Wirkeffekte von Physiotherapeutika    
Vorsitz:  Susanne R. Schwarzkopf (Nürnberg), Andreas Winkelmann (München)

P12 - Validierung des Bregma-Tests
Norman Best (Jena), S. Best, U. Smolenski, B. Bocker, M. Aurich

P13 - Der Jenaer-Stand-Stabilitäts-Score –
Ein klinischer Test zur Validierung der Standsicherheit
Norman Best (Jena), S. Best, U. Smolenski, B. Bocker, M. Aurich

P14 - Überblick Skoliosetherapie in Deutschland - eine Literaturrecherche
Jenny Nisser (Jena), G. Sliwinski, H. Malberg, M. Werner, W.-E. Drossel

P15 - Outcome einer subgruppenspezifischen multimodalen Therapie bei chronischen Rückenschmerzpatienten – Ergebnisse einer stationären multizentrischen Kohorten Studie (ANOA Studie)
Jenny Nisser (Jena),A. Steinmetz, M. Psczolla, K. Niemier, W. Seidel

P16 - Fachübergreifende Frührehabilitation nach Sepsis – Eine retrospektive Analyse
Max Liebl (Berlin), N. Elmer, C. Schwedtke, I. Schröder, A. Reißhauer

P17 - Entwicklung und Validierung des Charité Mobilitäts-Index (CHARMI)
Max Liebl (Berlin), N. Elmer, C. Schwedtke, I. Schröder, A. Reißhauer

P18 - Frührehabilitation von Verletzten des Anschlages am Berliner Breitscheidplatz  - eine Fallserie
Max Liebl (Berlin), C. Schwedtke , I. Schröder, A. Reißhauer

P19 - Leichte Skoliosen als Ursache wiederkehrender Schmerzen im Brustkorb und Herzrhythmusstörungen
Anselm Model (Höchenschwand)

P20 - Evidenzbasierte Objektivierung der posturalen Funktionspathologie des Muskeltonus mittels pSOG-posturale Somatooszillographie bei den häufigsten
sogenannten unspezifischen postural bedingten Rückenschmerzen
Eugen Rašev (Schweinfurt)

P21 - Posturale Somatooszillographie - pSOG – Methode der Evaluation der posturalen Stabilisierung im Rumpf und an tragenden Gelenken
Eugen Rašev (Schweinfurt)

P22 - Körperschemastörung und psycho-soziale Faktoren bei chronischem Complex Regional Pain Syndrome Type I
Heike Schulte-Göcking (München), E. Kraft, S. Azad, M. Azqueta, A. Reiners

 

13.30 Uhr-15.00 Uhr

Zukunftsforum: Diagnostische und interventionelle Techniken in der PRM
Vorsitz: Christoph Gutenbrunner (Hannover), Wilfried Schupp (Herzogenaurach)

Botulinumtoxin-Injektionen im Fachgebiet Physikalische und Rehabilitative Medizin
Wilfried Schupp (Herzogenaurach)

Muskelsonographie als diagnostische Technik im Fachgebiet Physikalische und Rehabilitative Medizin
N.N.

Elektrophysiologische Diagnostik im Fachgebiet Physikalische und Rehabilitative Medizin und EMG-Biofeedback
Wilfried Schupp (Herzogenaurach)

 

Forschung und Forschungsförderung -Sitzung der AG Wissenschaft und Forschung
Vorsitz  Martin Weigl (München), Gert Krischak (Bad Buchau)

Einführung
Martin Weigl (München)

Projekt: IST-Analyse „Wissenschaft und Forschung in der PRM“             
Gert Krischak (Bad Buchau)

Forschungsförderung durch Rentenversicherung und Krankenkassen
Rainer Kaluscha (Bad Buchau)

Forschungsförderung durch staatliche Institutionen
Martin Weigl (München)

Forschungsmethoden: Was ist eine „gute“ Studie?
Karl-Ludwig-Resch (Bad Elster)

 

15.30 Uhr-17.00 Uhr

Physikalische und Rehabilitative Medizin und Endoprothetik - State of the Art
Vorsitz  Gert Krischak (Bad Buchau). C. Sturm (Hannover)

Prehabilitation – fit vor und nach der Knie- und Hüftprothese
Roel van der Most (Hamburg)

Behandlungserfolge in der Endoprothetik – Einfluss postoperativer Rehabilitation und weiterer Prädiktoren
Klaus-Peter Günther (Dresden)

Evidenz der Physiotherapie bei Endoprothetik
Gert Krischak (Bad Buchau)

TEP-App – ein Lösungsansatz zur Verbesserung der sektorenübergreifenden Versorgung von Patienten mit primären Endoprothesen
Gabriela von Lewinski (Hannover)

 

Novellierung MWBO - Sitzung der AG Fort- und Weiterbildung
Vorsitz  Max Emanuel Liebl (Berlin), Anett  Reißhauer (Berlin)

Novellierung MWBO: Facharzt PRM
Max Emanuel Liebl (Berlin)

Novellierung MWBO: ZWB Rehabilitationswesen
Christoph Gutenbrunner (Hannover)

Novellierung MWBO: ZWB Physikalische Therapie und Balneologie
Gabriele Lichti (Bad Salzungen)

Lehre in der PRM: Revision der Lernziele des Querschnittsbereichs Q12
Anett  Reißhauer (Berlin)

Programmheft zum Download