Pre Congress Seminare, Donnerstag, 20.09.2018

13.00 - 17.00 Uhr

1: Modul Multimodale tagesklinische Therapie chronischer Schmerzen (0,- €*)

Vorstellung des Settings einer interdisziplinären Schmerztagesklinik Module Pflege, Psychologie, anästhesiologische Schmerztherapie. Funktionelle Schmerztherapeutische Kenntnisse werden vorausgesetzt, PRM Weiterbildung
Interaktive Diskussion, Fallbesprechung

8.00 - 12.00 Uhr

2: Fasziale Rückenschmerzen: Grundlagen, Diagnostik u.manualtherapeutische Techniken (50,- €*)

Dieser Workshop beinhaltet sowohl einen kurzen Überblick über die aktuelle Forschung zum faszialen Rückenschmerz sowie auch darauf aufbauende myofasziale Behandlungstechniken für diesen Bereich. Orientiert an den neueren Forschungsbefunden werden zusätzlich auch konkret existierende diagnostische Hinweise erläutert. 

Mindestens 50% des Kursinhaltes wird die detaillierte Vermittlung von myofaszialen Release-Griffe einnehmen, die primär aus der Rolfing Methode inspiriert sind.  Diese zielen auf drei unterschiedliche ‚Layers‘ der Thorakolumbal-Faszien ab, die jeweils fokussiert angesprochen werden. Aktive Micro-Movements, mit denen die Patienten von innen die manualtherapeutische Arbeit zeitgleich unterstützen, werden ebenso einbezogen wie konkrete Anleitungen in der Vermittlung faszienfreundlicher Hausaufgaben für den Patienten-Alltag.

3: Nordic Walking in der Rehabilitation (30,- €*)

Nordic Walking als Trend- oder Livestylesportart wird auch häufig im therapeutischen Kontext benutzt. Ziel des Workshops ist es, erste  Technikmerkmale des N-Walkings zu lernen, persönliche Erfahrung mit dem Ausüben sammeln. Darüber hinaus soll Wissen darüber zur Beratung des Patienten vermittelt werden.

4: Kurs „Lauflabor“ (50,- €*)

Im Fortbildungskurs werden grundlegende Abweichungen & Bewegungsfehler und die daraus resultierenden Fehlbelastungen in der Gang- und Laufbewegung aufgezeigt und besprochen. Hierbei werden mittels biomechanischer Messsysteme Bewegungen digital aufgenommen, Bildmomente vermessen, analysiert und Möglichkeiten zur Verbesserung dargestellt. Der Kurs thematisiert u.a. die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Laufstile.

5: Kurs „Prothesentechnik“ (50,- €*)

In diesem Kurs bekommen Sie unter anderem einen Einblick über den Wandel in der Orthopädietechnik. Wir präsentieren Ihnen unter anderem das Material Silikon in seiner Vielfältigkeit und zeigen die einzigartigen Vorteile auf, die im Zeitalter von MRSA und dem hohen Anspruch an hygienisch einwandfreie Materialien gestellt werden. Sehen Sie an verschieden Beispielen wie innovative als auch einzigartige Hilfsmittel im Bereich der Orthetik möglich sind. Unter anderen Bellikoner Lähmungsorthese, Schlaganfall-Versorgung und Orthoprothesen n. Maß). In der oberen Extremität wird gezeigt, wie heutzutage multiartikulierende Armpassteile sowie Teilhandprothesen den Alltag des Anwenders erleichtern und die „herkömmliche“ Armprothetik ablöst. Was sind die signifikanten Vorteile des berührungslosen Maßnehmens (Scanner-Technik) bei Säuglingen zur Versorgung mit einem Kopfschutzhelm bzw. einem Korrekturhelm. Was bietet der 3D-Druck in der Zukunft? Lernen sie in diesem Kurs die moderne Orthopädie mit all ihren Facetten kennen. Lassen sie uns einen Blick in die Zukunft werfen. Was bietet der 3D-Druck in der Zukunft und was wird bereits mit der hochmodernen Technik hergestellt? Ist der Techniker von „heute“ vielleicht schon „morgen“ überflüssig? In wieweit können moderne Computer uns in der Zukunft unterstützen bzw. ersetzen?

13.00 - 15.00 Uhr

6: Grundlage MTT bei orthopädisch-traumatologischen Erkrankungen (30,- €*)

Ziel des Workshops ist die Vermittlung grundlegender Inhalte. Hier sind Anpassungserscheinungen an Training zu nennen, Therapieplanung und –steuerung, Therapiezyklisierung, Belastungsnormative und Trainingsprinzipien schließen den allgemeinen Teil ab. Im Praxisteil werden die Interventionsmöglichkeiten bei Erkrankungen der unteren Extremität und des Rückens dargelegt.

15.00 - 17.00 Uhr

7: Grundlage MTT bei neurologischen Erkrankungen (30,- €*)

Ziel des Workshops ist die Vermittlung der praktischen Möglichkeiten des Trainings bei neurologischen Erkrankungen. Hier werden allgemein Indikationen und Kontraindikationen besprochen. Im Anschluss kommen praktischen Inhalte zu den häufigen neurologischen Erkrankungen wie Apoplex und Parkinson.

13.00 - 17.00 Uhr

8: ÄMM-Kurs Modul Einführung Osteopathie (50,- €*)

  • Was ist, was kann die Osteopathie?
    • Begriffsbestimmung und Vorstellung der Konzepte
  • Kurze Geschichte der osteopathischen Verfahren
  • Osteopathie in Deutschland – Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Stellung der osteopathischen Verfahren in der Praxis
    • Indikation / Kontraindikation
    • Zusammenarbeit zwischen Arzt und Physiotherapeut
  • Grundlagen der Konzepte der osteopathischen Verfahren
  • Gestörte Funktion am Bewegungssystem
    • Funktionsstörung der oberen Thoraxapertur
    • Funktionsstörung der Lenden-Becken-Bein Region
  • Praktische Demonstration von Grundtechniken der Manuellen Medizin und der osteopathischen Verfahren
  • Abschließende Diskussion

9: Workshop für junge Wissenschaftler -„Qualitative Methoden, Studiendesign“ (50,- €*)

Ziel des Workshops ist es, einen ersten Einblick in die wissenschaftliche   Arbeit zubekommen. Im ersten Teil wird zuerst auf die verschiedenen Studientypen und deren Aussagekraft eingegangen. Im zweiten Teil wir die systematische Literatursuche besprochen und an praktischen Beispielen durchgeführt. Im letzten Teil sollen verschiedene Testverfahren und deren Einsatz im wissenschaftlichen Kontext besprochen werden.

10: Kurs „Lauflabor“ (Wiederholung vom Vormittag) (50,- €*)

Im Fortbildungskurs werden grundlegende Abweichungen & Bewegungsfehler und die daraus resultierenden Fehlbelastungen in der Gang- und Laufbewegung aufgezeigt und besprochen. Hierbei werden mittels biomechanischer Messsysteme Bewegungen digital aufgenommen, Bildmomente vermessen, analysiert und Möglichkeiten zur Verbesserung dargestellt. Der Kurs thematisiert u.a. die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Laufstile.

11: Kurs „Prothesentechnik“ (Wiederholung vom Vormittag) (50,- €*)

In diesem Kurs bekommen Sie unter anderem einen Einblick über den Wandel in der Orthopädietechnik. Wir präsentieren Ihnen unter anderem das Material Silikon in seiner Vielfältigkeit und zeigen die einzigartigen Vorteile auf, die im Zeitalter von MRSA und dem hohen Anspruch an hygienisch einwandfreie Materialien gestellt werden. Sehen Sie an verschieden Beispielen wie innovative als auch einzigartige Hilfsmittel im Bereich der Orthetik möglich sind. Unter anderen Bellikoner Lähmungsorthese, Schlaganfall-Versorgung und Orthoprothesen n. Maß). In der oberen Extremität wird gezeigt, wie heutzutage multiartikulierende Armpassteile sowie Teilhandprothesen den Alltag des Anwenders erleichtern und die „herkömmliche“ Armprothetik ablöst. Was sind die signifikanten Vorteile des berührungslosen Maßnehmens (Scanner-Technik) bei Säuglingen zur Versorgung mit einem Kopfschutzhelm bzw. einem Korrekturhelm. Was bietet der 3D-Druck in der Zukunft? Lernen sie in diesem Kurs die moderne Orthopädie mit all ihren Facetten kennen. Lassen sie uns einen Blick in die Zukunft werfen. Was bietet der 3D-Druck in der Zukunft und was wird bereits mit der hochmodernen Technik hergestellt? Ist der Techniker von „heute“ vielleicht schon „morgen“ überflüssig? In wieweit können moderne Computer uns in der Zukunft unterstützen bzw. ersetzen?

12: Das Five Konzept - neuer Ansatz in der Bewegungstherapie bei Schmerzen (50,- €*)

Ziel des Workshops ist es, dieses neue Bewegungskonzept gegen Schmerzen am Bewegungsapparat kennenzulernen. Aktiv kann an den formschönen Holzgeräten der direkte Einfluss auf die Muskulatur und die Faszien gespürt werden. Der Five-Geräteparcour dient als Hilfsmittel und Werkzeug zugleich, um seinen Trainingszustand individuell zu verbessern, oder im Sinne eines präventiven bzw. kurativen Ansatzes myofasziale Schmerzprozesse positiv zu beeinflussen. Vom chronischen Rückenschmerzpatienten bis zum Spitzenathleten kann jeder von dieser neuen Methode profitieren. In dem Workshop lernen Sie sowohl die Wirkungsmechanismen der Five-Geräte  kennen als auch, , wie Sie diese in die Therapieplanung für Ihre Patienten integrieren können.

* Teilnehmergebühr je Kurs: kostenfrei für Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation e.V., des Berufsverbandes der Rehabilitationsärzte Deutschlands e.V. und der Ärztevereinigung für Manuelle Medizin